Finanzielle Unterstützung für betriebliche Kinderbetreuung in den Sommerferien

FidW-Landesvorsitzende Margit Angerlehner und Landesrätin Mag.a Christine Haberlander  Foto: Land OÖ/Sandra Schauer
FidW-Landesvorsitzende Margit Angerlehner und Landesrätin Mag.a Christine Haberlander Foto: Land OÖ/Sandra Schauer

27.03.2018

Berufstätige Eltern stehen besonders während der betreuungsfreien Sommerwochen vor organisatorischen Herausforderungen. Eine betrieblich unterstützte Kinderbetreuung kann hier eine Lösung sein. Das Frauenreferat des Landes OÖ. bietet den oö. Unternehmen heuer bereits zum zweiten Mal eine finanzielle Unterstützung für betriebliche Sommer-Kinderbetreuungs-Projekte an. „Damit leisten auch wir einen Beitrag zu den Aufwänden der Betriebe und hoffen auf viele Projektinitiativen“, erklärt Landesrätin Mag.a Christine Haberlander.
 

„Aus Unternehmenssicht hat das Vereinbarkeitsthema eine strategisch wichtige Bedeutung für die Gewinnung, Bindung und gelungene Wiedereingliederung wertvoller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.“

Frauen-Landesrätin Mag.a Christine Haberlander

 

Wenn alle profitieren

Familienfreundlichkeit in den Betrieben ist nicht nur von großem Vorteil für Familien, sondern von elementarer Bedeutung für den Wirtschafts-, Lebens- und Zukunftsstandort Oberösterreich. FidW-Landesvorsitzende Margit Angerlehner erklärt: „Frauen- und familienfreundliche Maßnahmen festigen die Bindung an den Betrieb, mindern das Ausfallsrisiko qualifizierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und stärken die Positionierung als frauen- und familienfreundliches Unternehmen.“

Das hat auch Christine Wagner, Geschäftsführerin der Alfred Wagner Stahl-Technik & Zuschnitt GmbH, erkannt: „Auch wenn wir mit knapp unter 50 Mitarbeitern sicherlich zu den Kleineren gehören, treffen uns alle Personalthemen von Karenz, über betriebliche Auszeiten bis hin zu flexiblen Arbeitszeitmodellen, genauso wie die Großen. Nur in geringerer Häufigkeit.“ Als Familienbetrieb legt Wagner besonderen Wert darauf, den Mitarbeitern/innen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu erleichtern. „Die zweiwöchige Ferienaktion Ferien mit Freddy, die auch heuer stattfinden wird, hat vielen unserer Familien geholfen, statt eines getrennten Betreuungsurlaubes wie sonst üblich, eine gemeinsame Urlaubszeit als Familie zu finden.“

Finanzielle Unterstützung vom Frauenreferat des Landes OÖ.

KOMPASS das Kompetenzzentrum für Karenz und Karriere im Auftrag des Frauenreferates des Landes OÖ in Kooperation mit der Wirtschaftskammer OÖ stellt oberösterreichischen Unternehmen, die sich für eine betrieblich unterstützte Kinderbetreuung in den Sommerferien 2018 entscheiden, einmalig EUR 70 netto / pro Kind und Woche zur Verfügung. Die ausführlichen Teilnahmebedingungen finden Sie unter www.kompass-ooe.at.

KOMPASS | Kompetenzzentrum für Karenz und Karriere

KOMPASS im Netzwerk Humanressourcen der oö. Wirtschaftsagentur Business Upper Austria hat sich in den letzten sieben Jahren als zentrale Anlaufstelle für oö. Betriebe etabliert. Unternehmen erhalten eine kompakte Übersicht, was im betrieblichen Umfeld alles rund um Frauen- und Familienfreundlichkeit bewegt werden kann und als Arbeits- und Infomaterial aktuell zur Verfügung steht. KOMPASS steht im Netzwerk Humanressourcen der oö. Wirtschaftsagentur Business Upper Austria im Auftrag des Frauenreferates des Landes OÖ und in Kooperation mit der Wirtschaftskammer OÖ in ständigem Austausch mit den oö Betrieben. Einen Überblick über das umfassende Angebot von KOMPASS finden Sie unter www.kompass-ooe.at.


Foto: Mag. Romana Steinmetz

Mag. Romana Steinmetz

Projektmanagerin KOMPASS

Schwerpunkte: Leitung KOMPASS, "Frauen im Arbeitsleben", betriebliche Kinderbetreuung, Organisationsentwicklung & Change

Mobil: +43 664 8186558
Tel.: +43 732 79810 5192